Menü - KULtourREISE 2017

Samstag, 9. und Sonntag, 10. September 2017
Sa + So

Meer, Moor und mehr – Andrea Grams


Wo & Wer

Kunst


Adresse / Anfahrt:

Resto & Café français LE CAF´CAVE (neue Moorhütte), Hubertusstraße 5, Neustadt OT Mardorf

Wann?

Samstag, 12:00 bis 20:00 Uhr und Sonntag, 12:00 bis 18:00 Uhr

Verantwortlich: Andrea Grams

Andrea Grams präsentiert Fotografien und Keramiken (Luftsnappers). Die KĂĽnstlerin ist vor Ort. 1 Sujet – 3 unterschiedliche Interpretationen von Meer, Moor und mehr im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung. Sonntag Grill-Buffet, Terrasse direkt am Meer.

 


 

 

Kurzvorstellung:

Zur Person: Andrea Grams, Jahrgang 1963, verheiratet, aus Neustadt a. Rbge. LTA bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bereich Mykologie. Fotografiert seit ihrer Jugend, seit 2010 vermehrt berufliche Fotografie. Bedingt durch ihre Arbeit, den Blick für das Detail.  Motivwahl: „Details und Strukturen – von der Blüte bis zum Wolkenkratzer“.  Kaum erkennbare Strukturen und Formen in der Natur werden durch den Makroblick sichtbar gemacht. Aktuell fotografiert sie mit einer Panasonic DMC-TZ18 und einer Nikon D300s (105er Makro- und einem 16-85er Objektiv). Diverse Ausstellungsbeteiligungen, Mitglied des Kulturnetzwerks e.V.

 
Bei Spaziergängen ist sie oft mit der Kamera unterwegs, um kein mögliches Motiv zu verpassen. Die Sehnsucht „Wasser gucken“ und den Blick in die Ferne zum Horizont schweifen zu lassen, ist immer gegenwärtig. Sie wird an der Ostsee gelebt und am Steinhuder Meer aufgefrischt.  Bei diesen Spaziergängen entstehen Motive, die die Natur selbst komponiert hat. Man muss sie nur sehen, die bunten Steine am Strand, eine Feder im Sand, ein praller Regentropfen auf einem zierlichen Grashalm, die filigranen Strukturen des Löwenzahns oder die bunten Tretboote am Steg.

 


Bei der KULtourREISE wird es auch Keramiken von ihr zu sehen geben. Ihre „Spaziergängerinnen“ und die „Luftsnappers“ greifen die Details ihrer Fotos auf. Die Damen und, neuerdings auch Herren, sammeln auf ihren Gängen durch die Natur Blätter, Blüten, Muscheln, um sie fantasievoll als Schmuck, Hut, Krawatte oder Täschchen zu tragen. Es schwirren noch viele Ideen in ihrem Kopf und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.